BAFA-Förderprogramme

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Maßnahmen
zur Nutzung erneuerbarer Energien mit Investitionszuschüssen.
Gefördert werden Solaranlagen, Wärmepumpen und Biomasse-Anlagen.
Die Förderung erfolgt in Zuschüssen ohne Rückzahlung. Stand: 08.05.2015.

Basisförderung Solarkollektoren

Die Basisförderung ist möglich bei Errichtung einer Solarkollektoranlage an einem Gebäude, in dem zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme der beantragten Anlage seit mehr als zwei Jahren ein anderes Heizungs- oder Kühlsystem installiert ist.

Errichtung einer Solarkollektoranlage zur … Bruttokollektorfläche Basisförderung
…ausschließlichen Warmwasserbereitung 3 bis 10 m² 500 €
11 bis 40 m² 50 €/m² Bruttokollektorfläche
…kombinierten Warmwasserbereitung und
Heizungsunterstützung, solare Kälteerzeugung
bis 14 m² 2.000 €
15 bis 40 m² 140 €/m² Bruttokollektorfläche
Erweiterung einer
bestehenden Solarkollektoranlage
Erweiterung um
4 bis 40 m²
50 € pro m² zusätzlicher
Bruttokollektorfläche

Mindestvoraussetzungen für die Basisförderung:

Mögliche zusätzliche Bonusförderung:

Innovationsförderung Solarkollektoren

Auf Wohngebäuden ab 3 Wohneinheiten oder auf Nicht­wohngebäuden ab 500 m² Nutzfläche kommt die Innovationsförderung bei Solarkollektoranlagen von 20 bis 100 m² Brutto­kollektor­fläche in Frage. Auch Mischgebäude mit Wohn- und Gewerbe­nutzung, Gemein­schafts­einrich­tungen zur sanitären Versorgung und Beher­bergungs­betriebe ab 6 Zimmern können gefördert werden.

Errichtung einer Solarkollektoranlage
mit 20 bis 100 m² Bruttokollektorfläche zur …
— Innovationsförderung bei —
Gebäudebestand Neubau
… ausschließlichen Warmwasserbereitung 100 € pro m²
Bruttokollektorfläche
75 € pro m²
Bruttokollektorfläche
… kombinierten Warmwasserbereitung und
Heizungsunterstützung, solare Kälteerzeugung
200 € pro m²
Bruttokollektorfläche
150 € pro m²
Bruttokollektorfläche
… Wärme- oder Kälteerzeugung,
alternative ertragsabhängige Förderung
0,45 € × jährlicher Kollektorertrag × Anzahl Kollektoren

Es gelten die gleichen Mindestanforderungen an das Puffer­speicher­volumen, und auch die gleichen Möglich­keiten zur Bonusförderung wie bei der Basisförderung.

Basis- und Innovationsförderung Wärmepumpen

Maßnahme Basisförderung Innovationsförderung*
Wärmepumpen (WP) bis 100 kW Nennwärmeleistung Gebäudebestand Gebäudebestand Neubau
Elektrisch betriebene
Luft/Wasser-WP


JAZ ≥ 3,5
Mindestförderbetrag
bei leistungsgeregelten
und/oder monovalenten WP
1.500 €
(bis 37,5 kW)
2.250 €
(bis 37,5 kW)
1.500 €
(bis 37,5 kW)
Mindestförderbetrag
bei anderen WP
1.300 €
(bis 32,5 kW)
1.950 €
(bis 32,5 kW)
1.300 €
(bis 32,5 kW)
+ je weiterem kW 40 € / kW 60 € / kW 40 € / kW
Elektrisch betriebene
Wasser/Wasser-WP
oder Sole/Wasser-WP

JAZ:
Wohngebäude: ≥ 3,8
Nichtwohngebäude: ≥ 4,0
Mindestförderbetrag
bei elektr. Sole-WP mit
Erdsondenbohrungen
4.500 €
(bis 45 kW)
6.750 €
(bis 45 kW)
4.500 €
(bis 45 kW)
Mindestförderbetrag
bei anderen WP
4.000 €
(bis 40 kW)
6.000 €
(bis 40 kW)
4.000 €
(bis 40 kW)
+ je weiterem kW 100 € / kW 150 € / kW 100 € / kW

*: Voraussetzung zur Innovationsförderung ist eine verbesserte Systemeffizienz oder eine höhere Jahresarbeitszahl (JAZ) von mindestens 4,5 bei elektrisch betriebenen Wärmepumpen.

Mögliche zusätzliche Bonusförderung:

Weitere Informationen zur Förderung

BAFA-förderfähige Heizsysteme sind auf dieser Website mit dem rechts abgebildeten
Logo gekennzeichnet. Wir beraten Sie gerne über die optimalen Fördermöglichkeiten
bei der Planung einer neuen und effizienten Heizungslösung.

Antragsstellung der BAFA Zuschüsse

Bei der Basisförderung sind die Anträge bei der BAFA innerhalb von 6 Monaten nach Herstellung der Betriebsbereitschaft der Anlage zu stellen.

Antragsberechtigt sind

Links